Image
Menschen

Vlora Richter, Power-Entrepreneurin durch und durch

Vlora Richter ist Entrepreneurin durch und durch: Erst gründete sie das Café Leanis, dann folgten Kraftzeit Fitness und Auszeit by VR.
Wir sprechen mit der energiegeladenen Seriengründerin über einen harten Start ihres Cafés im Lockdown, ihr Plädoyer für mehr Gründerinnen in Trier und ihre Liebe zur Neustraße.


Wo kommst du ursprünglich her? Wann bist du nach Trier gekommen?

Ich komme aus Emmingen. Das ist ein kleines Dorf in der Nähe von Freiburg. Ursprünglich kommt meine Mutter aus dem Kosovo und mein Vater aus Albanien, dort bin ich auch geboren. Seit 2016 lebe ich in Trier.

Wie kam es dazu, dass du das Leanis eröffnet hast?

Vor Corona waren mein Mann und ich immer mal wieder in anderen Städten, um einfach mal rauszukommen. Und da wurde mir klar: Es fehlt ein pinkes Café in Trier. Ich dachte mir: Ich koche sehr gerne, ich backe sehr gerne und wir hätten auch die Räumlichkeiten dafür – was habe ich also schon zu verlieren? Nicht viele Frauen trauen sich direkt so einen Schritt, vor allem nicht mit einem Café auf einer Fläche von 100 Quadratmetern.

Und dann habe ich mir gesagt: Ich versuche das jetzt einfach mal! Innerhalb von fünf Monaten bin ich dann schon gestartet: Erst die Farbe, dann das Logo. Ich wusste auch schon, wie die Schrift aussehen sollte – alles natürlich inspiriert auch von meiner kleinen Tochter, die auch die Namensgeberin für das Café ist. Alles habe ich allein gemacht und auch gestemmt – und all das immer mit Kind zwischen den Beinen. (Vlora lacht.)

Anfangs ist alles in Nachtaktionen passiert, wenn alle anderen geschlafen haben. Ich meine, ich musste tagsüber arbeiten, weil ich ja trotzdem noch meinen regulären Job hatte. Mein Mann hat mich allerdings immer unterstützt. Grade dann, wenn ich mal einen Moment hatte, wo ich mir dachte: Verdammt, wie machst du das jetzt? Er war immer da und stand mir zur Seite und sagte: „Du ziehst das jetzt durch! Mach dir da nicht so einen Kopf. Das wird schon.“ Es hat gutgetan, dass ich mich in diesen Phasen auch mal ausheulen konnte.

Lecker Frühstücken im Leanis Café | Fotos: Beatrice Linzmeier

Wann hast du eröffnet?

Im April 2021 haben wir eröffnet. In irgendeinem Lockdown.

Ach krass, das war ja dann auch sehr mutig?

Ja, das war hart. Die Banken wollten mich im Lockdown auch nicht wirklich unterstützen. Ich habe mich dann erstmal hingesetzt und alles durchgerechnet und es dann einfach alleine gemacht. Ich hatte ein gewisses Budget und habe Gas gegeben. Mit Take-Away sind wir dann erst einmal gestartet. Damals hatte ich zwei Mitarbeiter*innen und heute sind es mittlerweile 35.

Anfangs habe ich nachts oder morgens um 4 Uhr gearbeitet. Das ein oder andere Mal ist die ein oder andere Mama am Leanis vorbeigelaufen, die grade vom Feiern kam, und ich stand da und habe Bananenbrot gebacken. (Vlora lacht.) Egal wie viele Stunden ich gearbeitet habe, das alles wäre allerdings nicht ohne mein Team möglich gewesen! Das ist meine kleine Leanis-Familie, die immer zu mir steht, komplett loyal zu mir ist und der ich absolut vertraue. Das ist auch das, was das Leanis ausmacht, denn wir sind ja keine One-(Wo)Man-Show.

Und jetzt seid ihr ja eigentlich immer am Wochenende komplett ausgebucht, oder? Auch die Terrasse ist ja auch immer gut besucht.

Ja, und das ist schön! Ich bin superstolz, dass es so gut angenommen wird, weil ich ja gebürtig nicht aus Trier komme. Ich bin noch nicht so lange hier und kenne auch nicht so viele Leute. Das war anfangs schon sehr schwer für mich. Aber ich hatte auch Freunde aus der hiesigen Gastro, die mich mit Tipps und Ideen unterstützt haben.

Vor kurzem hast du dein zweites Business „Kraftzeit Fitness“ eröffnet und bald soll „Auszeit by VR“ folgen. Erzähl uns doch davon.

Ja genau. Eigentlich hatten wir – mein Mann und ich – die Pläne für Kraftzeit Fitness schon vor Corona ausgearbeitet. Aber dann kam ja der Lockdown und wir haben gesagt, dann lassen wir das erstmal. Die Kraftzeit ist auch ein Familienbetrieb und jetzt nicht so die klassische Mucki-Bude. Alles ist mehr auf langfristiges Trainieren und auf Gesundheit ausgerichtet. Ein besseres Körperbewusstsein und dass wir uns mehr auf uns Selbst konzentrieren und besser mit uns umgehen.

Irgendwas fehlte allerdings. Wir wollen ein „Whole Package“ anbieten: Die schönen Momente, die du vor oder nach dem Training haben könntest. Eine Gesichtsbehandlung, ein Needling oder ein Aqua Facial. Sich einfach was Schönes gönnen zum Training. Mit „Auszeit by VR“ werden wir daher Ende Juli an den Start gehen.

Was wünschst du dir von deiner Zukunft? Hast du noch weitere Projekte geplant.

Ja, definitiv. Ich würde mich gerne vergrößern. Aber erst mal eins nach dem anderen. Es ist doch alles schon recht viel mit einem kleinen Kind. Zwar geht das „Kleinkind“ bald zur Schule und da wird es andere Probleme geben. Da muss ich erstmal versuchen, das alles zu managen, was ich hier schon habe. Das ist auch schon ziemlich viel.

Vlora Richter im Leanis Café | Foto: Beatrice Linzmeier


Was macht das Leben in Trier für dich so lebenswert? Was findest du so besonders hier? Warum wohnst du hier?

Weil es überschaubar ist und dass es so kurze Wege sind. Natürlich liebe ich Freiburg auch. Aber ich finde es gut, dass mich hier die Straßenbahn nicht ständig durch die Stadt verfolgt. (Vlora lacht.) Es ist charmant, weil es keine Großstadt ist, nicht so riesig. Allerdings ist es auch nicht wirklich anonym, was natürlich Vor- und Nachteile hat. Man kennt die Nachbarschaft.

Apropos Nachbarschaft: Was schätzt du ganz besonders an der Neustraße?

Ich liebe die Neustraße. Ich liebe es, dass in der Neustraße überwiegend Frauen sind, die selbstständig sind. Ich feiere das! Ich würde mir wünschen, dass mehr Frauen den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Und ja, ich wünsche mir auch, dass man sich mehr unterstützt, auch in der Gastro.

Grade hier in der Nachbarschaft gibt es so viele coole Cafés. Ich mag es, dass in der Gastronomie jede*r einzigartig ist. Jede*r hat eine eigene Handschrift. Jeder Gastrobetrieb ist was ganz Besonderes, was Einzigartiges und man muss einfach mal dort gewesen sein!


Mehr Infos über Vlora und ihre Arbeit:

♡ Folge Vlora Richter auf Instagram
♡ Folge Leanis Café, Kraftzeit Fitness oder Auszeit bei VR auf Instagram
♡ Besuche die Website von Kraftzeit Fitness

Über die Autorin
Image
Beatrice Linzmeier
Bea ist die Initiatorin von DearTrier.de. Die gebürtige Triererin ist aus der Hauptstadt zurück in ihre schöne Heimatstadt Trier gezogen. Hier betreibt sie eine kleine Social Media Agentur, schreibt für ihr Blogprojekt und genießt das Leben mit ihrer Family in vollen Zügen.

Instagram